Katholische Jugend der Stadt Königswinter schließt sich zusammen

Foto 1

Am Montag, den 17. März 2014, 19 Uhr versammelten sich im Probst-Gerhard Saal neben der Pfarrkirche in Oberpleis Vertreterinnen und Vertreter der katholischen Jugendverbände und Jugendorganisationen um den Stadtverband Königswinter des Bund der Deutschen Katholischen Jugendverbände (BDKJ) zu gründen.

Es waren vierzehn Vertreter der St. Sebastianus Junggesellenschützenbruderschaft Königswinter 1604 e.V. und der Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) der Stämme Heisterbacherrott, Idubach (Ittenbach), Oberpleis und Romero (Stieldorf) dort. Als nichtverbandliche Organisation nahm der Sachausschuss Jugend der Pfarreiengemeinschaft „Jugend am Oelberg“ an der Versammlung teil.

Gemeinsam mit den beiden Diözesanvorsitzenden des BDKJ Annika Triller und Tobias Agreiter wurde die Ordnung für den Stadtverband durchgearbeitet, um anschließend die Gründung durchführen zu können.

Aufgabe des BDKJ als Zusammenschluss der Jugendverbände und Organisationen ist es, gemeinsam die Jugendarbeit auf dem Stadtgebiet im Rahmen der katholischen Jugendarbeit zu fördern und zu vernetzen. Hierbei ist wesentliches Ziel, die Interessen und Lebenslagen der jungen Menschen zum Ausdruck zu bringen. Diese sollen in das kirchliche, politische und gesellschaftliche Leben der Stadt Königswinter einfließen.

Die Gründung wurde von der Diözesanebene des BDKJ angeregt, da sich der Regionalverband Rhein-Sieg vor einiger Zeit aufgelöst hat und so die Interessenvertretung der Verbände nicht mehr organisiert stattgefunden hat. „Ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben, einen lokalen Zusammenschluss der Verbände zu gründen. So können die Interessen der jungen Generation aus den Verbänden heraus auf die Tagesordnung von Kirche, Gesellschaft und Politik vor Ort gebracht werden“ so die Diözesanvorsitzende Annika Triller.

Nach der Gründung des BDKJ stand die Wahl des Vorstands auf der Tagesordnung. Die frisch verabschiedete Satzung sieht vor, dass bis zu acht Jugendverbandler in den Vorstand gewählt werden können, jeweils vier Frauen und vier Männer. Aus den Reihen der DPSG Oberpleis kandidierten Uschi Haaks, Michael Pickel und Thomas Frings. Von der Junggesellenschützenbruderschaft kandidierte Bianca Landsberg und von der Jugend am Oelberg Britta Völkner. Alle fünf Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Thomas Frings kandidierte im Vorstand für das Amt der „Geistlichen Verbandsleitung“. Damit ist er Ansprechpartner für Fragen der Spiritualität und des kirchlichen und geistigen Lebens.

Foto 2.

Der neu gewählte Vorstand: v.l. Michael Pickel, Bianca Landsberg, Uschi Haaks, Britta Völkner und Tom Frings

Uschi Haaks sagte nach der Versammlung: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und wünsche mir, bei möglichst vielen Fragen und Problemen aus dem Bereich der Jugendförderung für die Ortsgruppen Antworten und Lösungen zu suchen und zu finden. Ich finde es außerdem sehr wichtig, dass unsere Themen in den Gremien der Pfarreien und auf politischer Ebene der Stadt Königswinter ein Thema sind.“

Der Vorstand des BDKJ-Stadtverband nimmt die Arbeit auf. Aktionen im Vorlauf der anstehenden Kommunalwahl sind geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.